Ist der Bitcoin unterbewertet?

Am kommenden Montag ist es laut den Blockchain News nun soweit. Das Bitcoin Halving steht kurz bevor. Die gesamte Crypto-Community wartet seit vielen Jahren auf genau diesen Tag.  Nach jedem Halving wächst der Bitcoin-Wert an.
Ab mitte Mai werden nur noch 900 BTC täglich neu entstehen können und auf den Markt landen. Anders gesagt es entsteht eine neue Verknappung von Bitcoin.

Durch die Begrenzen von maximal 21 Millionen BTC ist wohl der entscheidendste Faktor warum der BTC wohl unterbewertet ist und neue Zahlen von Coinmetrics zeigen, dass wohl noch viel weniger Bitcoin verfügbar sind, als angenommen worden ist und gar nicht mehr gehandelt werden können.

Coinmetrics legt vor, dass aktuell über 18,351 Millionen BTC bereits gemined worden sind, davon sind lediglich 14,3 Millionen im Umlauf.

Allerdings ist es kaum nachzuvollziehen, wie viel BTC genau im Umlauf sind. Eine Sache kann man aber nachvollziehen: Es werden bei weitem nicht mehr so viele Bitcoin bewegt wie noch vor 12 Monaten.Dieser Fakt zeigt, dass nun Investoren langfristig auf den Bitcoin setzen und im Hinblick auf die aktuelle Corona-Krise bleibt es im BTC Markt sehr spannend.
Foto wurde mit einer Fujifilm XH1 erstellt.